Gusseisen Kaminofen

Wer als Hausbesitzer Heizkosten sparen möchte, sollte neben einer Erneuerung seiner Heizungsanlage vielleicht auch die Nutzung eines Kaminofens in Betracht ziehen. Der Vorteil eines Kamins ist eine behagliche Wärmeausstrahlung, verbunden mit einem beruhigenden Wohlfühleffekt durch das Knistern der Holzscheite im Kaminfeuer. Auch die Strahlungswärme, die man direkt auf der Haut spüren kann und der Duft des verbrennenden Holzes wirken sehr entspannt und angenehm. Wie schnell lässt sich der Alltagsstress vergessen, wenn man seine Aufmerksamkeit einige Augenblicke auf das prasselnde Feuer durch die Glasscheibe eines Kaminofens richtet. Auf dem Markt werden unzählige Arten von Kaminöfen angeboten. Welche Vorteile bietet beispielsweise ein Gusseisen Kamin?

Ein Gusseisen Kaminofen ist ein Klassiker unter den Öfen. Bauartbedingt gehörten sie zu den ersten Zimmeröfen überhaupt. Antike Gusseisenöfen waren oft mit vielen Verzierungen versehen, die sie zu einem außergewöhnlichen Blickfang in jedem Raum machten. Bis in heutige Zeit erfreuen sich Kaminöfen aus Gusseisen großer Beliebtheit.
Dieses Material kann die Wärme über einen längeren Zeitraum wirkungsvoll speichern und gleichmäßig wieder an den Raum abgeben. Ein Gusseisen Kamin ist zudem relativ wartungsfrei. Bei den einzelnen Bauelementen kommt es auch nach Jahren zu keinen Verformungserscheinungen. Der Austausch von Einzelteilen ist schnell und problemlos zu bewerkstelligen. Ein Gusseisen Kaminofen wird in der Regel mit Brennholz oder Briketts betrieben und ist für den Dauerbetrieb geeignet.